Einladung zur Informationsveranstaltung „KlikKS – Ehrenamt trifft Klimaschutz“

Vielfalt leben, lokale Räume entwickeln, mit Natur und Nachbar*innen kooperieren

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Bürger und Bürgerinnen, liebe Interessierte!

Fossile Inflation, Energiekrise, Klimakrise – drei Begriffe, die unseren Alltag derzeit bestimmen und doch alle dieselbe Ursache haben, den massiven Ausstoß von CO2 -Emissionen in die Atmosphäre. Wenn wir diesen Krisen nachhaltig und gewinnbringend begegnen wollen, bedarf es enormer Transformationsanstrengungen. In großen Kommunen, Städten und Landkreisen werden kommunale Anstrengungen für mehr Klimaschutz insbesondere durch die Einführung eines kommunalen Klimaschutzmanagements organisiert. Dies ist wiederum gesetzlich im Niedersächsischen Klimaschutzgesetz verankert.

In kleinen Kommunen, Dörfern und Stadtteilen ist ein solches Instrument nicht vorhanden. Dabei sind gerade auch alle kommunalen Player gefragt, wenn es darum geht Niedersachsen, Deutschland, Europa und die Welt auf den 1,5°-Pfad zu bringen.

Hier setzt das Projekt „KlikKS – Ehrenamt trifft Klimaschutz“ der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) an.

   Mehr »

Fahrradweg nach Palandsmühlen

Um für mehr Verkehrssicherheit für Fahrradfahrer zu sorgen, haben wir folgendes beantragt:

Die Stadtverwaltung Langelsheim nimmt Fahrbahnmarkierungsarbeiten für eine Fahrradverkehrsanlage gemäß beigefügtem Konzept entlang des Palandsmühlenweges, Stadtteil Bredelem, im Anschluss an die bereits veranlasste Fahrbahnerneuerungsmaßnahme vor. Hierbei sollen zunächst lediglich die Markierungsarbeiten für den gemeinsamen Rad- und Fußweg auf der aus Bredelemer Sicht linken Fahrbahnseite vorgenommen werden. In diesem Zusammenhang wird des Weiteren das bestehende Fahrradleitsystem sinnvoll ergänzt.

Internetseite für Bredelem

Meinem Antrag wurde zugestimmt

Nach jahrelangem ehrenamtlichen Engagement einer Einzelperson ist der Webauftritt Bredelems aus verständlichen und bereits vorgetragenen Gründen eingestellt worden. Seither ist Bredelem nicht mehr digital vertreten, ein wichtiges Informationsmittel fehlt.

Innerhalb der Dorfgemeinschaft gibt es vereinzeltes Interesse, sich für den Neuaufbau einer Webpräsenz zu engagieren. Dieses Interesse und Engagement soll mittels oben bezeichneten Antrages gefördert und einzelne Akteure miteinander vernetzt werden. Durch das Einsetzen einer Arbeitsgruppe besteht die Möglichkeit die Einflussnahme verschiedenster Bewohner*innen, Vereine, Firmen und Organisationen zu gewährleisten. 

Darum habe ich den folgenden Antrag gestellt:

Der Ortsrat Bredelem stellt Haushaltsmittel in Form einer Pauschale für die Finanzierung des Webauftrittes „bredelem.de“ und dessen Pflege zur Verfügung. Er initiiert eine Arbeitsgruppe aus der Mitte der Dorfgemeinschaft, die die inhaltliche Arbeit leistet und entsendet dorthin einen Vertreter des Ortsrates. Die Zahlung der Pauschale wird an den Nachweis geknüpft, dass das Webangebot Klimaneutral zertifiziert wird, die hierbei anfallenden zusätzlichen Kosten für den CO2-Ausgleich liegen bei ca. 75 €/ Jahr. Die Kosten eines einfachen Web-Auftrittes liegen bei ca. 120 €/ Jahr.

   Mehr »

Antrag zur Ortsgestaltung

Zur kommenden Ortsratssitzung stelle ich folgenden Antrag. Der Ortsrat Bredelem möge folgendes beschließen: Der Ortsrat Bredelem beantragt im Rahmen der laufenden Haushaltsgespräche die Sanierung und Neugestaltung des Dorfplatzes sowie ein Beteiligungsverfahren für die Gestaltung desselben durch die Einwohner und Einwohnerinnen Bredelems auf das Haushaltsjahr 2023 vorzuziehen, mindestens jedoch für das Jahr 2024 einzuplanen.

Zur Begründung: Der Dorfplatz Bredelem ist der zentrale Platz des Dorfes, an dem das Bredelemer Dorfleben sichtbar und erfahrbar ist. Bibliothek, Jugendraum, Turnhalle, Schießkeller und die Gaststätte „Bierkrug“ bilden das Leben und Engagement der Einwohner*innen an einem Ort ab. Leider ist dieser Ortsowohl baulich als auch optisch in keinem wünschenswerten Zustand. Eine traurige Eiche umrahmt von einer zu groß geratenen Fahrbahn, PKW-Stellflächen im Konflikt mit den Freisitzmöglichkeiten der Gaststätte und ein Geländegefälle das schon so manches Getränk hat aus dem Glas laufen lassen. Diesem Zustand muss dringend begegnet werden! Aufgabe der Kommunalpolitik ist es, die 

   Mehr »